Wozu Rückfahr- und Warntonalarme

Bei der Sicht nach hinten verursachen tote Winkel unabhängig vom Fahrzeug- bzw. Baumaschinentyp erhebliche Probleme. Ein Viertel aller tödlichen Unfälle am Arbeitsplatz werden heute durch zurücksetzende Fahrzeuge verursacht. 90 % der Unfälle ereignen sich beim Zurücksetzen abseits der öffentlichen Straßen (z. B. auf Laderampen und Lkw-Parkplätzen, in Steinbrüchen, Lagern usw.). Deshalb war es noch nie so wichtig wie heute, das Risiko beim Rückwärtsfahren sorgfältig zu untersuchen.

Rückfahrwarner sind Geräte, die Personen im Weg eines zurücksetzenden Fahrzeugs vor der Gefahr warnen. Piepende Rückfahrwarner wurden in Europa in den Siebzigerjahren eingeführt. Sie erhöhten die Sicherheit entscheidend, doch mit der Zeit machten sich einige systemimmanente Probleme bemerkbar – vor allem aufgrund ihrer Umweltbelastung, aber auch in puncto Sicherheit, wofür sie ja ursprünglich eigentlich eingeführt worden waren. Doch heute gibt es eine viel bessere Alternative.

Reversing Alarm, BBS