Anleitung über Datenschutz-Grundverordnung und Aufzeichnungssysteme für Fahrzeuge

GDPR EU Flag

Viele Kunden sind sich über die neuen Datenschutzgesetze nach wie vor nicht im Klaren. Einige bitten um Fahrzeugkameras, die keine Identifizierung von Mitgliedern der Öffentlichkeit ermöglichen, da sie sich Sorgen machen, sonst gegen die Datenschutzrechte dieser Personen zu verstoßen. Hierbei war es nicht hilfreich, dass einige Fahrzeugkamera-Hersteller ihre Produkte fälschlicherweise als „DSGVO-konform“ bezeichneten. Auch die Informationen in den Medien fielen bestenfalls sehr allgemein aus. Als Hilfe für unsere Kunden haben wir eine umfassende Anleitung mit verschiedenen Szenarien entwickelt. Unsere Grundaussage ist hierbei sehr einfach: Die Firmen sollten den Einsatz von Kamerasystemen und Digitalrekordern nicht scheuen, sondern ihre bisherigen Grundsätze überprüfen. Hierbei können wir sie unterstützen und anleiten.

Die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) tritt am 25. Mai 2018 in Kraft. In ihr wird festgelegt, wie Daten geschützt und die Privatsphäre der Bürger gewahrt werden müssen.

Ein Produkt selbst kann gar nicht DSGVO-konform sein, denn die Verordnung regelt nur den Umgang mit den Daten. Dennoch sollten die Kunden auf Merkmale und Vorteile achten, die einen sicheren Umgang mit den Daten ermöglichen. Finden Sie mehr über mobile Digitalrekorder heraus.

Wir haben ein Paket entwickelt, das Sie hier herunterladen können; es enthält eine ausführliche Anleitung über die neue Datenschutzverordnung in Bezug auf Kameras und Aufzeichnungssysteme.

Weitere Informationen und Download der Anleitung zur Einhaltung der DSGVO.

Tags

Jahr