Seehäfen

Seehäfen

Sicherheit für Seehäfen

Der effiziente und gleichzeitig sichere Hafenbetrieb ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Bei der ständigen Bewegung von Frachten, Fahrzeugen und Anlagen überrascht es nicht, dass Fahrzeugvorfälle in Häfen zu den höchsten aller Branchen zählen. Meldepflichtige Unfälle ereignen sich vorwiegend in traditionellen Hafenbetriebsgeländen / Umschlagbereichen und bei 35% sind in irgendeiner Weise Fahrzeuge involviert.

Das Sortiment der Sicherheitssysteme von Brigade erfüllt eine Reihe von Sicherheitsvorschriften und gesetzlichen Anforderungen. Die Systeme unterstützen sowohl den Fahrer als auch gefährdete Straßenverkehrsteilnehmer, helfen bei der Vermeidung von toten Winkeln und schützen so vor kostspieligen Schäden am Fahrzeug – und vor allem können sie Leben retten.

Welche Produkte benötige ich?

Die Sicherheitslösungen von Brigade eignen sich für die meisten Nutzfahrzeuge und Maschinen.
Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben wir eine Reihe von Leitfäden mit den für die gängigsten Anwendungen empfohlenen Sicherheitsprodukten herausgebracht.

Probleme mit Seehäfen

Zu den Vorfällen und Problemen gehören:

  • Kollisionen beim Be- und Entladen von Fahrzeugen.
  • Kollisionen mit anderen Fahrzeugen und Anlagen wegen toter Winkel an Front, Heck und Seite
  • An- und Abkoppeln von Anhängern am Hafen und auf dem Schiff.
  • Überfahren von Arbeitern auf Fahrzeug-/Arbeiterzugängen, z. B. Brücken und Schiffsrampen.
  • Rückwärtsfahrende Fahrzeuge auf Decks.
  • Kollisionen wegen schlechter Sichtverhältnisse (Dunkelheit, Staub usw.)

Wie Brigade Ihnen helfen kann

Zu den Vorteilen gehören: 

  • Rundumsicht für einen sichereren und schnelleren Betrieb
  • Weniger Beschwerden wegen Lärmbelästigung
  • Weniger Unfälle und Todesfälle
  • Niedrigere Versicherungsprämien
  • Schutz vor betrügerischen Schadenersatzforderungen
  • Geringere Stillstandszeiten der Fahrzeuge
  • Zusätzliche Sicherheit für Firmenleitung und Mitarbeiter
  • Verbesserter Ruf in der Öffentlichkeit

Sicherheitslösungen für Seehäfen

  • Backeye®360 ist ein intelligentes System mit vier Kameras zur Vermeidung von toten Winkeln und für bessere Manövrierbarkeit bei niedrigen Geschwindigkeiten, das dem Fahrer in einem einzigen Bild eine vollständige 360°-Sicht des Fahrzeugs vermittelt.
  • Kamera-Monitor-Systeme helfen bei der Vermeidung von toten Winkeln und schützen so vor Kollisionen. Die Kameras können die toten Winkel hinter, neben und vor dem Fahrzeug erfassen und ermöglichen auf Wunsch eine Innenansicht sowie die Überwachung von fahrzeugspezifischen Funktionen. Die Bilder von mehreren Kameras können auf einem einzigen Monitor im Fahrerhaus angezeigt werden.
  • Das Radar-Abstandswarnsystem informiert den Fahrer mit einem abgestuften akustischen und optischen Warnhinweis im Fahrerhaus über den Abstand zwischen dem Fahrzeug und festen oder beweglichen Hindernissen. Der Backsense®-Radar funktioniert auch unter erschwerten Bedingungen oder bei schlechter Sicht. Programmierbares System mit verstellbarem Erkennungsbereich von bis zu 30 Metern Länge und 10 Metern Breite.
  • Warner sind lebenswichtige akustische Vorrichtungen zur Warnung von Fußgängern und Arbeitern vor rangierenden Fahrzeugen. Die bbs-tek® Rückfahrwarner sind dank ihres sofort lokalisierbaren und zielgerichteten Klangs die sichersten und zugleich leisesten Geräte auf dem Markt. Zu den Optionen gehören intelligente Warner, die sich an den Geräuschpegel der Umgebung anpassen, sowie Sprachalarme. bbs-tek® Rückfahrwarner wurden von Brigade patentiert.
  • Ultraschall-Abstandswarnsystem: Die Systeme mit zwei, drei oder vier Sensoren informieren den Fahrer über die Entfernung zwischen dem Fahrzeug und festen oder beweglichen Hindernissen. Für mehr Sicherheit beim Rangieren mit niedrigen Geschwindigkeiten, Zurücksetzen oder in den toten Winkeln auf der Beifahrer- und Vorderseite, in denen Fußgänger und Fahrradfahrer sonst übersehen werden.
  • Mobile Digitalrekorder: Der Digitalrekorder zeichnet gleichzeitig die Bilder von bis zu acht auf dem Fahrzeug montierten Kameras auf und liefert bei Unfällen unwiderlegliches Beweismaterial. Die verriegelbare Festplatte ermöglicht die Speicherung von bis zu 1164 Stunden Daten, die sich über einen PC oder als Upload über das 3G-Netz oder eine eigene WiFi-Verbindung einfach abrufen lassen.