HD-Kameras für Nutzfahrzeuge – die Unterschiede zwischen hoher und durchschnittlicher Auflösung, und zwischen analog und digital

Kameras für Nutzfahrzeuge bieten Sicherheit und Entspannung für Fahrer und Fuhrparkleiter, denn sie vermeiden tote Winkel und sind bei einem Unfall, betrügerischen Versicherungsforderungen, Diebstahl oder Sicherheitsproblemen wertvolle Zeugen.

Wenn Sie die Vorteile eines hochauflösenden Systems kennen und wissen, was sich für Ihr Fahrzeug am besten eignet, können Sie langfristig Geld sparen.

 

 

Hohe und durchschnittliche Auflösung von Fahrzeugkameras

Der Unterschied zwischen einer hohen und einer durchschnittlichen Auflösung liegt in der Anzahl der im angezeigten Bild enthaltenen Pixel. Hochauflösende Bilder (auch als HD für „high definition“ bezeichnet) haben mehr Pixel pro Quadratzoll als Bilder mit durchschnittlicher Auflösung. Aus diesem Grund kann ein HD-System die Bilder mit erheblich mehr Detailtreue darstellen als Systeme mit Standardauflösung. Als HD gilt normalerweise ein Wert von mindestens 720 Pixel.

Hochauflösende Formate: analog im Vergleich zu digital

Was ist der Unterschied zwischen einem analogen und einem digitalen HD-Kamerasystem?

Analog im Vergleich zu digital

Der Unterschied zwischen diesen Kameras liegt in der Methode, mit der die Bilder aufgezeichnet und dargestellt werden.

Analoge Kameras nehmen die Bilder auf und senden das Signal über Koaxialkabel an einen Rekorder oder eine elektronische Steuereinheit (ECU). Anschließend werden die analogen Daten dieser Bilder in ein digitales Format konvertiert, komprimiert und entweder auf einer Festplatte gespeichert oder live auf einem Monitor angezeigt.

Digitale Kameras oder IP-Kameras (IP = Internet-Protokoll) nehmen die Bilder von Anfang an digital auf. Anschließend senden die Kameras die Daten nicht an einen Rekorder oder eine ECU, sondern direkt an ein Rechnernetz.

Welches Format ist das beste für mein Fahrzeug, und welches Format haben Kameras von Brigade?

Alle hochauflösenden Kameras von Brigade verfügen über eine analoge Hochauflösung, die für die Fahrer von Nutzfahrzeugen mit zahlreichen Vorteilen verbunden ist.

Die Vorteile:

Das Bild wird auf Ihrem Monitor mit hoher Auflösung und optimaler Klarheit und Detailtreue dargestellt, sodass alles deutlich erkennbar ist. Mit diesem System können Sie Gegenstände oder Personen im toten Winkel einfach erkennen und schnell reagieren, um Unfälle zu vermeiden.

Systeme mit analoger hoher Auflösung können das Videosignal mit Standardkabeln über eine Entfernung von bis zu 500 Metern übertragen – mehr als ausreichend für jede Art von Nutzfahrzeug. Das bedeutet, dass Sie Ihr Fahrzeug mithilfe unseres Netzwerks an Installationsfirmen optimal und mit einem Höchstmaß an Sicherheit ausstatten können.

Es gibt keine Videolatenz, weshalb die Fahrer auf dem Bildschirm eine getreue Ansicht des gesamten Geschehens erhalten. Die Vermeidung von Videolatenz ermöglicht auch das Einblenden eines Bildschirmmenüs, was die Installation und Bedienung vereinfacht.

Benötige ich zur Anzeige von hochauflösenden Bildern einen bestimmten Monitor?

Zur Anzeige von hochauflösenden Bildern benötigen Sie einen mit dem hochauflösenden Format kompatiblen Monitor.

Monitore, die nur eine Standardauflösung unterstützen, können zwar auch die Bilder einer HD-Kamera anzeigen. Allerdings wird zum Beispiel ein hochauflösendes Bild von 1080 Pixel pro Quadratzoll auf einem Bildschirm mit nur 480 Pixeln nicht so detailgetreu angezeigt wie auf einem hochauflösenden Monitor.