Wie Fahrzeugkameras Geld für Kraftstoff und andere Kosten sparen können

Der Betrieb eines Fuhrparks von Nutzfahrzeugen ist mit erheblichen Kosten verbunden; wer Kraftstoff sparen und generell die Kosten senken möchte, wird daher nicht unbedingt auf die Idee kommen, alle Fahrzeuge mit mobilen Digitalrekordern auszustatten. Doch die Praxis beweist das Gegenteil.

Bekanntlich bessert sich meist das Verhalten von Personen, wenn sie beobachtet werden. Wenn Ihre Fahrer in einem Fahrzeug ohne Fahrzeugkamerasystem unterwegs sind, haben Sie keine Kontrolle über ihr Fahrverhalten. Schlechte Fahrpraktiken – wie zum Beispiel zu starkes Beschleunigen oder ständiges Bremsen, weil das voranfahrende Fahrzeug nicht genug beachtet wird – stellen für Fahrzeugbauteile wie Bremsbeläge und ‑scheiben, Achsen, Reifen und Federung eine zusätzliche Belastung dar. Für eine optimale Kraftstoffausbeute muss das Fahrzeug mit möglichst gleichmäßiger Geschwindigkeit fahren. Durch eine Überwachung der Fahrer kann unachtsames Fahrverhalten erkannt und bei Bedarf durch zusätzliche Schulungen verbessert werden, was Kraftstoff spart und den Verschleiß verringert.

Darüber hinaus können Sie mit einer Kamera im Fahrerhaus kontrollieren, ob Ihre Mitarbeiter die Fahrt im vereinbarten zeitlichen Rahmen absolvieren, ohne Zwischenstopps aus persönlichen Gründen einzulegen oder die Pausen zu überziehen. Durch eine zusätzliche GPS-Nachverfolgung können Sie dafür sorgen, dass sich Ihre Fahrzeuge stets am richtigen Ort befinden; wenn ein Fahrer für dieselbe Route ständig länger braucht als die anderen, haben Sie das nötige Beweismaterial zur Untersuchung der Ursache. Ebenso verringert sich durch eine sichtbar montierte Kamera das Risiko einer mutwilligen Beschädigung oder eines Diebstahls aus geparkten Fahrzeugen.

Zu den wichtigsten Prioritäten für Fuhrparkleiter gehört die Senkung der Versicherungsprämien. Bei mangelnden Beweisen können sich die Formalitäten und Nachweise enorm zeitaufwendig gestalten, und Versicherungen sind für notorisch lange Bearbeitungszeiten bekannt. Gleichzeitig können Unternehmen durch die zunehmenden mutwillig verursachten Unfälle mit betrügerischen Schadenersatzforderungen Schäden in Millionenhöhe entstehen. In diesen Fällen lässt sich jedoch durch zuverlässige Videoaufnahmen die Bearbeitungszeit für einen Versicherungsfall verkürzen. Und in Fällen, wo die Versicherung mangels Zeugen eine 50:50-Aufteilung des Schadens anbieten würde, haben Sie mit den Videoaufzeichnungen die Beweise, die Sie brauchen.

Unsere mobilen Digitalrekorder können Ihnen bei einem Unfall Geld sparen und für die nötige Rechtssicherheit sorgen. Zum Sortiment gehören ein mobiler Vierkanal-Digitalvideorekorder mit einer Festplatte von 500 GB sowie 1-TB-Modelle mit acht Kanälen. Beide Modelle haben eine WiFi- und/oder 4G-Anschlussmöglichkeit.

Unsere Kamera-Monitor-Systeme ermöglichen den Fahrern ein sicheres Rangieren; die Ultraschall-Erkennung in toten Winkeln warnt die Fahrer vor Fußgängern und anderen Gefahren. Dies erhöht die Effizienz, verringert die Ausfallzeiten der Fahrer und ermöglicht erhebliche Kosteneinsparungen.

Hier bei Brigade haben wir uns die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter und der Personen ihrer Umgebung zum obersten Ziel gemacht. Und zugleich können Sie mit unseren Produkten Ihre Kraftstoffkosten erheblich senken. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um herauszufinden, wie wir Ihr Transportbudget entlasten können!

Tags

Jahr